Was kostet ein Kind?

was-kostet-ein-kind_0

Kinder kosten bis zur Vollendung des 18. Lebensjahr Geld. Mit wie viel Kosten Eltern wirklich rechnen müssen bis ihr Kind groß ist.

von Mami & Papi Redaktion

Ein Kinderlächeln ist unbezahlbar, doch Hand aufs Herz – Wie viel kostet ein Kind wirklich? Die Antwort darauf hat das Statistische Bundesamtes: Im Schnitt kostet ein Kind stolze 550 Euro im Monat. Hochgerechnet bis zum 18. Lebensjahr kostet ein Kind also knapp 120.000 Euro. Dies ergab eine eine Einkommens- und Verkaufsstichprobe im Jahr 2008.

Das sind die größten Ausgaben:

Die Kosten für ein Kind können in fünf große Kostenstellen unterteilt werden:

  • Wohnen und Energie
  • Lebensmittel und Getränke
  • Bekleidung
  • Dienstleistungen z.B. Kinderbetreuungskosten
  • Freizeitaktivitäten

Den Löwenanteil der Kosten macht „Wohnen und Energie“ aus. Die Grundversorgung (Ernährung, Kleidung, Wohnung) verursacht bei Paaren mit Kind rund 52 Prozent der Konsumausgaben für das Kind. Bei Alleinerziehenden fällt der Kostenanteil für die Grundversorgerung mit 59 Prozent höher aus. In Folge dessen steht statistisch gesehen Alleinerziehenden weniger Geld für Freizeitaktivitäten wie Restaurantbesuch oder Freizeitpark zur Verfügung.

Hinzu kommen evtl. indirekte Kosten für ein neues größeres Familienauto und einen Umzug in eine größere Wohnung oder Haus.

Kosten für Kinder unter 6 Jahren

Paare mit Kinder geben im Durchschnitt 519 Euro im Monat für ihr Kind aus. Die Kosten für ein Baby fallen erstmalig mit der Baby-Erstaustattung wie z.B. Kindermöbel, Wiege und Kinderwagen an. Hinzu kommen laufende Kosten für Bekleidung, Windeln, Babypflege und Babyernährung. Mit dem Eintritt in die Kindertagesstätte fallen desweiteren Kosten für die Kinderbetreuung (Höhe der Kosten abhängig vom Bundesland) an.

Kosten für Kinder zwischen 6-12 Jahren

Kinder im Schulkind-Alter kosten im Schnitt 604 Euro monatlich. Zu den oben aufgeführten „allgemeinen Kostenverursachern“ kommen in dieser Zeit Kosten für Verkehr (Busfahrkarte, Fahrten zur Schule und zum Kinderarzt), Kinderfreizeiten und für Schulunterlagen hinzu. Die Bildungskosten machen bei dem Gesamtkosten eines Kindes einen verhältnismäßig geringen Anteil aus.

Kosten für Kinder vom 12. bis zum 18. Lebensjahr

Kinder vom 12. bis zum 18. Lebensjahr kosten mit 700 Euro im Monat am meisten. Die Kostenschwerpunkte bei Jugendlichen auf Lebensmittel, Bekleidung und „Verpflegung außer Haus“ wie z.B. Schulessen.

ZDF-Doku: Der große Familien-Check – Was kostet ein Kind?

 

Staatliche Unterstützung für Familien

Kindergeld: Eltern erhalten jeweilig 184 Euro für die ersten beiden Kinder, 190 Euro ab drei Kindern und 215 Euro ab dem vierten Kind. Das Kindergeld ist einkommenunabhängig und wird bei der Familienkasse beantragt. (zu den Kindergeld-Auszahlungsterminen 2014)

Elterngeld: 14 Monate lang erhalten Eltern ab Geburt des Kinder 67 Prozent ihres letzten Nettogehalts.

Mutterschaftsgeld: Ab der Geburt des Kindes bis 8 Wochen danach erhalten Eltern das Mutterschaftsgeld.

Betreeungsgeld: Bleiben die Eltern zu Hause und übernehmen selbst die Betreuung so steht ein montatliches Betreuungsgeld zu.

Tipp: Spritgeld für Fahrten zum Arzt mit dem Kind

Autofahrten zu Ärzten aufgrund von Impfungstermine, Kieferorthopäde oder sonstige Arztbesuche können mit 30 Cent je Kilometer in der Steuererklärung geltend gemacht werden. Daher empfiehlt es sich jeweils den Tag des Besuchs, den Arzt und Adresse sowie den Fahrtweg in KM zu notieren und in der Steuererklärung einzureichen. Wenn der nächstgelegende Kinderarzt nur mit dem Auto erreichbar ist und evtl. einige Kilometer entfernt liegt, kann sich sehr schnell eine hohe Tankrechnung ergeben.

Startseite » Familienleben » Finanzen » Was kostet ein Kind?
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.