Babyentwicklung

Sie erwarten ein Baby oder halten es bereits liebevoll im Arm? Wenn Sie auch den Augenblick genießen, wandern Ihre Gedanken sicher auch hin und wieder in die Zukunft. „Wie wird sich mein Kind entwickeln?“, fragen sie sich. „Was kann es bereits in drei Monaten, in einem halben Jahr oder gar genau in einem Jahr?“ Mit Hilfe des Babyentwicklungskalenders können Sie in die Zukunft schauen.
Der Babyentwicklungskalender erklärt Ihnen Monat für Monat, welche neuen Fähigkeiten Ihr Baby gewinnt. Gleichzeitig erfahren Sie, wie Sie Ihr Kind in seiner Entwicklung unterstützen können. Zahlreiche Informationen rund ums Stillen, die Ernährung und die Babypflege runden das Angebot ab. Im Vordergrund aller Ausführungen steht immer die gute Eltern-Kind-Beziehung. Schließlich soll sich ihr Baby rundum geborgen und sicher fühlen! So kann es sich nach und nach selbstbewusst an das größte Abenteuer wagen: die Welt zu entdecken …

Lesen Sie im ersten Lebensmonat u.a., …
wie rasant Ihr Kind an Gewicht zulegt,
warum es aufgrund seiner Reflexe perfekt auf den Start ins Leben vorbereitet ist,
wieso ihrem Baby Körperkontakt mit Ihnen so wichtig ist,
warum Sie Ihr Kind auf keinen Fall schreien lassen sollten,
warum Muttermilch das Beste für Ihr Baby ist,
welche Gefühle Ihr Kind bereits hat,
was es schon sieht, hört, schmeckt, riecht und fühlt,
wie es mit Ihnen kommunizieren kann.
zur Babyentwicklung im 1. Lebensmonat

Lesen Sie im zweiten Lebensmonat u.a., …
wie Ihr Baby ihren Alltag ausfüllt und auf den Kopf stellt,
wie Sie herausfinden, warum Ihr Baby schreit,
wie Ihr Baby wächst,
wieviel Schlaf es jetzt braucht,
warum Sie nicht zufüttern sollten,
warum Sie Ihr Kind nicht überfüttern können,
warum Ihr Kind immer noch schielt,
warum Babys getragen werden wollen,
wie sich Ihr Kind beruhigen lässt.
zur Babyentwicklung im 2. Lebensmonat

Lesen Sie im dritten Lebensmonat u.a., …
wie Ihr Baby schon kräftig vor sich hin strampelt,
auf welche Weise es seine Rücken-, Nacken- und Armmuskulatur trainiert,
wie es seine Hände entdeckt,
warum Babymassage jetzt so gut tut,
in welcher Entfernung Ihr Kind schon gut sehen kann,
was Sie mit Ihrem Baby bereits spielen können,
warum Rituale im Alltag so wichtig sind,
was ein Babykurs Ihnen und Ihrem Kind bringt.
zur Babyentwicklung im 3. Lebensmonat

Lesen Sie im vierten Lebensmonat u.a., …
wie lange viele Babys schon am Stück schlafen,
wie Ihr Kind Greifen und Festhalten übt,
wie es durch das Rollen vom Rücken in die Seitenlage etwas mobiler wird,
warum es möglichst wenig in der Babyschale liegen sollte,
wie Sie qualitativ gutes Spielzeug erkennen,
warum der Babyschlafsack das Risiko des Plötzlichen Kindstods mindert,
wie gut Kitzeln, Knutschen und Kuscheln tun,
wie Ihr Baby eine erste Ahnung von Ursache und Wirkung bekommt.
zur Babyentwicklung im 4. Lebensmonat

Lesen Sie im fünften Lebensmonat u.a., …
wie Sie Ihren eigenen Weg im Umgang mit Ihrem Kind finden,
wie Sie mit gut gemeinten Ratschlägen anderer umgehen können,
warum jetzt schon die Zähne Ärger machen,
wie Ihr Kind sich bald in Bauchlage nur auf einem Unterarm abstützt,
wie es bereits Stimmen, Laute und Tonfälle unterscheiden kann,
warum es so wichtig ist, dass Sie viel mit Ihrem Baby sprechen,
warum Ihr Kind alles in den Mund steckt,
wie Sie jetzt schon sein Konzentrationsvermögen fördern können.
zur Babyentwicklung im 5. Lebensmonat

Lesen Sie im sechsten Lebensmonat u.a., …
vom strahlenden Lächeln mit einem Zahn,
warum Zähneputzen jetzt schon wichtig ist,
welches Gewicht Ihr Baby jetzt wahrscheinlich erreicht hat,
welche Beikost es jetzt braucht,
auf welche entspannende Weise Sie Beikost einführen können,
welche Silben Kinder jetzt gern aneinander reihen,
warum Musik Ihrem Baby besondere Freude macht,
wie Kinder lernen.
zur Babyentwicklung im 6. Lebensmonat

Lesen Sie im siebten Lebensmonat u.a., …
was Ihr Kind tut, um endlich sitzen zu können,
was Babys sich einfallen lassen, um sich ein wenig fortbewegen zu können,
was Sie tun können, wenn Ihr Baby keine Lust auf Beikost hat,
warum es so gern Dinge fallen lässt,
wann es in den Buggy umsteigen darf,
welches Spielzeug Ihrem Kind gut tut,
warum Fremdeln ganz normal ist,
wieso es sinnvoll ist, einen Erste-Hilfe-Kurs zu machen.
zur Babyentwicklung im 7. Lebensmonat

Lesen Sie im achten Lebensmonat u.a., …
warum es wichtig ist, spätestens jetzt die Wohnung kindersicher zu machen,
welche neuen Möglichkeiten das Sitzen Ihrem Kind bringt,
wie Kinder kleine Gegenstände bereits jetzt zwischen Daumen und Zeigefinger fassen können,
warum nicht jedes Babygläschen gut für Ihr Baby ist,
worauf Sie beim Kauf von Babygläschen achten sollten,
woran Sie einen guten Kinderstuhl erkennen,
wie Ihr Kind sprechen lernt,
welche Silbenketten viele Kinder jetzt sprechen.
zur Babyentwicklung im 8. Lebensmonat

Lesen Sie im neunten Lebensmonat u.a., …
wie Ihr Kind krabbelnd die Wohnung erobert,
warum Sie Ihr Kind mit Liebe, Zärtlichkeit und Zuwendung nicht verwöhnen können,
warum manche Kinder statt ‚Krabblern‘ ‚Roller‘ oder ‚Rutscher‘ werden
weshalb Sie Ihr Kind nicht mit Süßigkeiten verwöhnen sollten,
warum ein Laufstall nützlich sein kann,
wieso Sie Ihr Kind in einer fremden Umgebung nicht allein lassen sollten,
warum Kinder keine weiten Reisen brauchen,
welche Spiele Ihr Kind jetzt liebt.
zur Babyentwicklung im 9. Lebensmonat

Lesen Sie im zehnten Lebensmonat u.a., …
warum Kinder gute Vorbilder brauchen,
was ein Pinzettengriff ist,
woran sich Kinder gerne hochziehen,
warum Lauflerngeräte extrem gefährlich sind,
wieso Kinder das Laufen von ganz allein lernen,
wie wichtig jetzt das Kuscheltier wird,
warum Ihr Kind Babyspeck verliert,
was Ihr Kind schon alles versteht.
zur Babyentwicklung im 10. Lebensmonat

Lesen Sie im elften Lebensmonat u.a., …
warum Laufen und Sprechen miteinander konkurrieren,
wie sich manche Kinder bereits von einem Möbelstück zum nächsten hangeln,
wie Sie Ihr Kind vor Stürzen schützen können,
wie sich Ihr Kind von zwei Tagesschläfchen auf einen Mittagsschlaf umstellt,
wie Ihr Kind den Wert der Kommunikation begreift,
wie ein erster individueller Wortschatz entsteht,
wie Sie mit Bilderbüchern den Wortschatz Ihres Kindes erweitern können,
warum das ‚Guckuck‘-Spiel so viel Freude macht.
zur Babyentwicklung im 11. Lebensmonat

Lesen Sie im zwölften Lebensmonat u.a., …
warum Ihr Kind keine große Geburtstagsfeier braucht,
wie schwer Kinder im Alter von einem Jahr meistens sind,
wie Ihr Kind das Loslassen übt,
wieso ihr Kind nach dem ersten Geburtstag keine speziellen Breie mehr benötigt,
wie viel Kinder trinken sollten,
warum barfuß laufen so gut ist,
wie viel Spaß tanzen zur Musik jetzt macht,
warum Ihr Kind immer noch fremdelt,
aus welchem Grund Kinder andere Kinder manchmal beißen oder kneifen.
zur Babyentwicklung im 12. Lebensmonat

Das erste Lebensjahr ist verstrichen. Sicher haben Sie viel Freude an Ihrem Baby gehabt, haben voller Spannung seine Entwicklung beobachtet und innige Augenblicke beim Kuscheln genossen. Gleichzeitig war das erste Lebensjahr auch oft sehr anstrengend, fordernd, manchmal überfordernd. Vielleicht hatten Sie den Eindruck, anderen Familien fiele es leichter, den Nachwuchs in ihren Alltag zu integrieren. Täuschen Sie sich nicht. Ein Kind zu bekommen, gleichgültig ob es das erste oder ein weiteres ist, verändert das Leben nachhaltig. Denn jedes Kind hat wichtige grundlegende Bedürfnisse, die es zu erfüllen gilt.
Nun steht das zweite Lebensjahr an. Auch das wird turbulent werden, denn aus Ihrem Kleinkind wird jetzt ein echtes Persönchen mit eigenem Willen. Schön, wenn es Ihnen meistens gelingt, geduldig und verständnisvoll mit ihm umzugehen. Wer mit Anweisungen, Strafen und Verboten sein Kind erzieht, engt es ein. Doch Kinder brauchen Freiraum, um eigene Erfahrungen zu machen und aus ihnen lernen zu können. Und sie brauchen Eltern, die sie ermutigen und anregen und mit gutem Beispiel wie ein Leitwolf vorangehen. Sicher, Kinder sollten nicht alleine entscheiden, aber sie sollten mitentscheiden dürfen. So lernen sie, dass sie ernst und wichtig genommen werden als gleichwertiges Mitglied der Familie. Mit einem Kind, das sich auf diese Weise geborgen und aufgehoben fühlt, lassen sich Konflikte meistens offen und auf Augenhöhe besprechen. So festigen Sie Ihre Beziehung, an der Sie nicht nur im nächsten Jahr, sondern hoffentlich auch in den nächsten Jahrzehnten viel Freude haben werden.

Fieber beim Zahnen

Wenn Ihr Baby die ersten Zähnchen bekommt, ist es quengelig, reizbar, schläft schlecht und verweigert die Nahrung. Krank ist es jedoch

Zahnen beim Baby

Das Wichtigste vorab: das Zahnen mit den Milchzähnen ist keine Krankheit, das Baby hat dabei auch keinen Schmerz, sondern lediglich einen

Vererbung der Augenfarbe

Die Gene entscheiden bei der Vererbung der Augenfarbe beim Baby. Wie Sie die Augenfarbe bereits vor der Geburt des Babys berechnen

Durchfall beim Zahnen

Das Zahnen bei Kleinkindern ist ein natürlicher Prozess in ihrer Entwicklung. Aber dennoch sind viele Kinder unruhig, weinen, schlafen schlecht, haben

Nabelschnur nach der Geburt

Die Nabelschnur wird zur Geburt durchtrennt und löst sich nach wenigen Tagen vom Bauchnabel des Neugeborenen. Bis dahin ist die Nabelschnurpflege

Startseite » Baby » Babyentwicklung