Jedes Baby kann schlafen lernen

baby-schlafen-lernen

Schlafen will gelernt sein. In den ersten 3-6 Wochen verbringen die meisten Eltern schlaflose Nächte. Dieser Artikel gibt Ihnen hilfreiche Tipps wie Sie das Schlafenlernen bei Ihrem Baby fördern können.

Die Dauer des Babyschlafs ist unterschiedlich lang. Es gibt Babys welchen 10 Stunden schlaf am Tag ausreichen, andere wiederum benötigen in den ersten Wochen bis zu 20 Stunden Schlaf. Ihr Baby wird sich den Schlaf selbst nehmen und mit großen Gähnen und Geschrei deutlich machen, dass es müde ist und gerne zu Bett gehen möchte.

 

Endlich Durchschlafen

Schlaflose Nächte sind in den ersten 3 Lebensmonaten vorprogrammiert. Denn Ihr Kind benötigt alle 3-4 Stunden eine Mahlzeit und wird sich auch in der Nacht zu Wort melden. Nach rund 2-3 Monate beginnen die Babys Tag und Nacht besser zu unterscheiden und der Schlaf in der Nacht verlängert sich. Nach rund 6-9 Monaten schließlich, fangen Kinder an durchzuschlafen. Durchschlafen heißt 6-8 Stunden am Stück.

Beim Schlafenlegen Ihres Babys sollten Sie darauf achten, dass Ihr Kind immer auf dem Rücken liegt. In den ersten Monaten wird empfohlen das Kind im Elternschlafzimmer im Beistellbett schlafen zu lassen. Das Baby hört Ihren Atemrhytmus und passt sich diesem an, dies ist der neue Erdenbewohner noch aus dem Bauch der Mutter gewohnt. Für einen sicheren Schlaf empfiehlt es sich ein Babyschalfsack anstelle einer Decke zu nutzen.

 

So lernt Ihr Baby schlafen:

  • 1-2 Stunden vor dem Zubettgehen sollten Sie keine aufregende Erlebnisse mehr mit Ihrem Baby machen und langsam spüren lassen das es Schlafenszeit wird.
  • Führen Sie Rituale ein um Ihr Baby an regelmäßige Zeiten zu gewöhnen.
    Beispiel für ein Einschlafritual: Ziehen Sie Ihrem Baby den Babyschlafsack bzw. den Schlafanzug immer zu einer bestimmten Uhrzeit an. Anschließend geben Sie die Abendmahlzeit und dunkeln dabei die Räume ab, sodass nur noch gedämpftes Licht scheint. Reden Sie ab nun an leise zu Ihrem Kind und signalisieren Sie so das es nun ins Bett geht. Sprechen Sie hierbei mit einer leisen Stimme zu Ihrem Baby z.B. „Jetzt gehen wir schlafen“ „Jetzt sind wir aber müde und gehen schlafen“ „Gute Nacht mein Schatz“.
  • Liegt das Baby unruhig im Bett so nehmen Sie es nicht direkt hoch, sondern flüstern leise zu das es Schlafenszeit ist und halten Sie das Händchen.

 

Fazit

Zum Schlafen lernen für Babys ist ein Einschlafritual unverzichtbar. Ihr Baby kann sich innerlich auf das Schlafengehen vorbereiten und Sie und Ihr Kind werden von Tag zu Tag mehr eine Routine entwickeln. Das Mami & Papi Team wünscht eine wohlbehütete Gute Nacht.

Startseite » Baby » Schlafen » Jedes Baby kann schlafen lernen
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.