Folsäure bei Kinderwunsch & Schwangerschaft

folsaure-ernaehrung

Das „Schwangerschaftsvitamin“ Folsäure spielt eine entscheidene Rolle bei der Zellneubildung und Wachstumsprozessen. Der Tagesbedarf ist vor allem in der Schwangerschaft einzuhalten, da sich ein Folsäuremangel negativ auf das Baby auswirken könnte.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine Tageszufuhr von Folsäure bei Schwangeren von 0,55 Milligramm. Es wird eine Einnahme von synthetischer Folsäure als Ergänzung empfohlen. Zur optimalen Dosierung stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Frauenarzt ab. Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zum Thema Folsäure bei Kinderwunsch und Schwangerschaft und warum Sie für die optimale Versorgung für Sie und Ihr Baby so wichtig ist.
 

 

Wie hoch ist der tätgliche Bedarf an Folsäure in der Schwangerschaft?

Nach der Deutschen Gesellschaft für Ernährung liegt der Tagesbedarf an Folsäure in der Schwangerschaft bei 0,55 Milligramm. In der Stillzeit liegt der Tagesbedarf bei 0,45 Milligramm Folsäure. Es wird empfohlen zu einer folatreichen Ernährung synthetische Folsäure als Ergänzung pro Tag in Form eines Präparats einnehmen. Die genaue Dossierung sollten Sie mit Ihrem Frauenarzt abstimmen.
 

Welche Lebensmittel beinhalten Folsäure?

Zur Aufnahme des „Schwangerschaftsvitamins“ eigenet sich vor allem grünes Gemüse wie Brokoli, Erbsen, Bohen, Spinat, Salate. Auch Vollkorngetreideprodukte, Nüsse, Sprossen, Hefe, Eigelb, Kartoffeln, Orangen, Zitrusfrüchte und Zitrussäfte beinhalten Folsäure. Jedoch wird trotz einer gesunden Ernährung der Bedarf meist unterschritten und es sollten synthetischen Präperaten ergänzend eingenommen weden um die optimale Versorgung zu gewährleisten.
 

Warum soll bereits zum Kinderwunsch auf den Folsäurebedarf geachtet werden?

Viele Frauen wissen in den ersten Wochen nicht, dass sie schwanger sind. Doch gerade in den ersten Tagen der Schwangerschaft ist eine Deckung der Folsäure elementar, denn das Baby wächst rasant heran. Bereits beim Kinderwunsch und dem Absetzen des Verhütungsmittels, sollten Sie mit der Einnahme von einer Folsäure-Ergänzung über synthetische Mittel beginnen. So werden Sie und Ihr Baby auch in den ersten Wochen vor der Schwangerschaftsfeststellung optimal versorgt.
 

Startseite » Kinderwunsch » Schwanger werden » Folsäure bei Kinderwunsch & Schwangerschaft
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.