Ab wann dürfen Babys Leitungswasser trinken?

leitungswasser baby

Bereits während dem Abstillen bekommen Babys frisches Wasser zu trinken. Für viele Eltern stellt sich hierbei die Frage: Ab wann dürfen Babys Leitungswasser trinken?

von Mami & Papi-Redaktion

Frisches Leitungswasser ist in Deutschland aufgrund der hohen Qualitätskontrollen sehr sauber und kann daher bereits ab 6 Monaten zur Einführung von Beikost von Babys getrunken werden. Das Leitungswasser enthält laut Trinkwasserverordnung maximal 50mg Nitrat pro Liter und ist damit für die Zubereitung von Babynahrung und als Trinkwasser geeignet.

Wer möchte kann zusätzlich das Wasser in einem Topf auf 30-40° erwärmen um das Wasser von möglichen Keimen zu befreien, wobei dies aufgrund des Leitungswasserqualität zumeist nicht mehr nötig ist. Gefiltert sollte das Leitungswasser jedoch nicht werden.

Ist Leitungswasser auch in meinen Wohngebiet sauber?

Wenn Sie unsicher sind ob das Leitungswasser in Ihrer Wohngegend den Qualitätsstandards entspricht, können Sie beim örtlichen Wasserwerk oder beim Gesundheitsamt die Wasserwerte erfragen.

Was gibt es bei der Verwendung von Flaschenwasser zu beachten?

Wichtig ist es, dass Sie nur abgepacktes Wasser kaufen, welches für die Zubereitung von Babynahrung gekennzeichnet ist. Meist befindet steht auf der Wasserflasche „geeignet für Babynahrung“. Durch die Kennzeichnung ist sichergestellt, dass die Inhaltsstoffe folgende Werte nicht überschreiten: Natrium 20 mg/Liter, Nitrat 10mg/Liter, Nitrit 0,02 mg/Liter, Fluorid 0,7 mg/Liter, Uran 0,002 mg/Liter.

Welches Wasser ist das Bessere – Leitungswasser oder Flaschenwasser?

Sowohl das Leitungswasser (nach Qualitätskontrollen der Trinkwasserverordnung) als auch abgepacktes Wasser mit der Kennzeichnung „geeignet für Babynahrung“ eignen sich hervorragend als Getränk und für die Zubereitung von Babybreien für Ihr Baby.

Startseite » Baby » Babyernährung » Beikost » Ab wann dürfen Babys Leitungswasser trinken?
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.