Baby richtig wickeln

baby-wickeln

Das erste mal das Baby wickeln scheint gar nicht so einfach. Im Vorfeld macht man sich viele Gedanken und ist verunsichert. Mit der Mami & Papi Schritt-für-Schritt Wickelanleitung sind Sie optimal vorbereitet.
 
 
 

 

1. Schritt: Gute Vorbereitung zahlt sich aus!

Mit einer guten Vorbereitung können Sie beim Wickeln weitaus gelassener agieren – Sie wissen wo was liegt und können sich voll und ganz auf das Wickeln und Ihr Baby konzentrieren. Alle Utensilien sollten in greifbarer Reichweite liegen, sodass Sie Ihr Baby keine Sekunde unbeaufsichtigt auf der Wickelauflage lassen müssen.

  • Die Wickelauflage sollte freigeräumt sein
  • 1-2 Windeln griffbereit legen
  • Warmes Wasser in Reichweite
  • Heizstrahler angeschaltet (falls verwendet)
  • Feuchttücher/Babywaschlappen in Reichweite legen
  • Wundcreme für den Popo (nur falls benötigt)
  • Der Abfalleimer steht bestenfalls neben Ihnen, sodass Sie später die Windel einfach nur hineinfallen lassen können

 

2.Schritt: Baby ausziehen

Ziehen Sie dem Baby die Hose bzw. den Body aus, sodass die Windel frei liegt. Legen Sie die Kleidung griffbereit zur Seite.
 

3.Schritt: Windel öffnen

Öffnen Sie die beiden Klebestreifen der Windel.
 

4.Schritt: Windel öffnen und Beine anheben

Nun heben Sie die Beinchen des Babys an. Wichtig ist hierbei nicht die Beine an den Füßen nach oben zu ziehen, sondern hierbei folgenden Griff anzuwenden: Greifen Sie ein Bein am Oberschenkel, sodass das andere Bein auf Ihrem Arm liegt. Dann bewegen Sie Ihren Arm nach oben und heben somit die Beinchen an. Diese Variante ist für die Hüfte des Babys schonender.
 

5.Schritt: Baby säubern

Nachdem nun die Beine nach oben zeigen und Sie eine Hand frei haben können Sie mit dieser den Hintern bzw. die verschmutzten Stellen reinigen. Auch bei Urin sollte immer gereinigt werden um die Keime zu entfernen.

Wichtiger Hinweis:Wischen Sie mit den Reinigunstüchern/Waschlappen immer von vorne nach hinten – also weg vom Genitalbereich. Gerade bei Mädchen sollte darauf geachtet werden, dass für den Genitalbereich immer ein frisches Reinigungstuch verwendet wird.

 

6. Schritt: Trockenen und eincremen

Die feuchten, gereinigten Stellen sollten nun getrocknet werden. Hierzu eignet sich ein frisches Handtuch oder Kosmetiktücher. Nur wenn der Popo wund ist sollte dieser dann noch einceremt werden, ansonsten ist dies nicht erforderlich.
 

7. Schritt: Die neue Windel richtig anlegen

Öffnen Sie die Windel und klappen alle Stellen der Windel auf. Heben Sie Ihr Baby wie im Schritt 4 beschrieben an und schieben Sie die neue Windel unter das Baby. Jetzt klappen Sie den vorderen Teil hoch und ziehen die Klebestreifen von den Seiten zur Mitte des Babybauchs. Die Klebestreifen befestigen Sie nun auf der Windel: so fest, dass zwischen dem Bauch des Kindes und der Windel ein Finger locker passt. Achten Sie darauf das die Lamellen der Windel nach außen zeigen, so fangen Sie besser den Inhalt auf,

8. Schritt: Anziehen und fertig!

Ziehen Sie Ihr Baby wieder an und Ihr Baby hat eine frische Windel! Nach dem 5. mal wickeln wird es Ihnen leicht fallen.

Startseite » Baby » Babypflege » Baby richtig wickeln
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.